07/02/2012

In jeder Hinsicht im Plan

Dätwyler verkabelt neues Rechenzentrum des Landschaftsverbands Rheinland

Um seine Aufgaben besser erfüllen zu können, hat LVR-InfoKom, das Systemhaus des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR), sein zentrales Rechenzentrum in Köln erweitert und in einen Neubau ausgelagert. Der Auftrag für die Neuverkabelung ging an die Firma Dätwyler, die durch eine wirtschaftliche Gesamtlösung, schnelle Erledigung und Software-gestützte Planung und Dokumentation überzeugen konnte.

Zum Einsatz kamen hier unter anderem vorkonfektionierte Glasfaser-Trunkkabel, insgesamt 210 Strecken, zumeist mit je 24 Fasern, die Dätwyler vorkonfektioniert und mit Messprotokollen anlieferte und die sehr schnell installiert werden konnten. Für die Planung, darunter auch die Längenermittlung der benötigten Glasfaserstrecken, setzte Dätwyler die hauseigene Software-Lösung Panorama CablingView ein. Damit konnte die Verkabelung inklusive aller angeschlossenen Komponenten schnell, übersichtlich und nachvollziehbar dokumentiert werden.

Lesen Sie den vollständigen Projektbericht in der aktuellen Ausgabe Nr. 2/2012 der LANline oder hier.