07.09.2012

Dätwyler macht Bauten "clever"

Auf der TeleNetfair 2012 präsentiert sich Dätwyler als innovativer Anbieter kompletter Elektro- und ICT-Infrastrukturlösungen

"Wir machen Bauten clever" – unter diesem Motto präsentiert sich Dätwyler auf der diesjährigen Fachmesse TeleNetfair in Luzern als innovativer Gesamtlösungsanbieter für Elektro- und ICT-Infrastrukturen von Zweckgebäuden und Rechenzentren sowie für FTTx-Netze. Zu den am Messestand gezeigten Lösungen zählen solche für Universelle Kommunikationsverkabelungen (UKV), Funknetzwerke (WiFi), Datacenter sowie für die Gebäudeautomation. Für Datennetze in Kupfertechnik stellt Dätwyler zum Beispiel die neue Version des Moduls MS-C6A 1/8 Cat.6A (IEC) vor. Dieses zeichnet sich durch seine kurze, robuste Bauform aus und ist zudem sehr einfach aufzuschalten. Im Marktsegment Fiber-to-the-Home, in dem Dätwyler erfolgreich als Zulieferer, Teil- und Generalunternehmer auftritt, sind ausserdem innovative Neuentwicklungen zu sehen, die das Produkt- und Service-Angebot des Unternehmens ergänzen.

In einem komplett eingehausten Kaltgang zeigt Dätwyler am Messestand unter anderem die kürzlich neu entwickelte Datacenter Solution. Dieses Verkabelungssystem ermöglicht in Rechenzentren zukunftssichere High-Performance-Verkabelungen und setzt hinsichtlich seiner optischen und elektrischen Werte neue Massstäbe. Die auf der Messe vorgestellten Xirrus WiFi-Lösungen können mit höchsten Bandbreiten, Nutzerzahlen und Reichweiten sowie mit hoher Skalierbarkeit und einem langfristigem Investitionsschutz punkten. Eine anschauliche Wireless-Installation, die alle Teilnehmer und Besucher der TeleNetfair nutzen können, findet sich in den Messehallen selbst. Für Fiber-to-the-Home-Netze hat Dätwyler unter anderem optimierte Verteilerschränke (ODFs) sowie Inhouse-Verkabelungslösungen für Alt- und Neubauten im Angebot.

Live-Präsentationen zum Thema Datacenter am Stand und Forums-Vorträge zu den Themen WiFi (23.10.), Datacenter-Verkabelung (24.10.) und FTTH (25.10.) runden Dätwylers Messeauftritt ab. Für diese und andere Anwendungen gibt es aktuelle Referenzprojekte, welche die hohe Kompetenz des Unternehmens als Zulieferer innovativer Systeme sowie – in enger Kooperation mit lokalen Partnern – als Teil- oder Generalunternehmer aufzeigen.