23.10.2012

Alles, was ein RJ45-Modul braucht

Dätwyler führt in der Schweiz optimierte Version des MS-C6A 1/8 Cat.6A ein

Im Interesse der Kunden ist Dätwyler stets darum bemüht, bewährte Produkte und Lösungen weiter zu optimieren. Auf der TeleNetfair in Luzern stellt das Unternehmen deshalb eine neue Version des Moduls MS-C6A 1/8 Cat.6A (IEC) vor. Das RJ45-Modul ist ganze 11 Millimeter kürzer als sein Vorgänger und lässt sich in weniger als zwei Minuten ohne Spezialwerkzeug aufschalten. Es weist eine robuste Bauform aus nur zwei Teilen auf und kann mehrfach wiederbeschaltet werden.

Das neue MS-C6A 1/8 Cat.6A (IEC) erfüllt nicht nur alle Anforderungen der Komponentennorm IEC 60603-7-51 für die Kategorie 6A, sondern bietet auch grosse Reserven zu den geforderten Grenzwerten. Die Anforderungen der Normen ISO/IEC 11801 AMD2 und der EN 50173-1:2011 für Permanent Links der Klasse EA werden ebenfalls übertroffen. Der Vorteil für Installateure und Anwender: Die Komponenten des Kupfer-Datennetzwerks erbringen auch im verbauten Zustand die zugesicherten Eigenschaften, und die fest installierten Strecken stellen die gewünschte hohe Qualität dauerhaft sicher. Darüber hinaus erfüllt das Modul die erhöhten Normanforderungen für Power over Ethernet Plus (gemäss IEEE 802.3at).

Das MS-C6A 1/8 Cat.6A (IEC) ist Teil einer umfassenden Dätwyler Systemlösung, die auch Kupfer-Datenkabel (solid und flex) der Kategorie 7/7A, Patchkabel der Kategorie 6A, MS-Patchpanel sowie ein breites Sortiment an Zubehör umfasst. Die hohe Qualität dieser Lösung und Dätwylers langjährige Systemgarantie entsprechend der Permanent-Link-Klasse EA bieten Endkunden einen langjährigen Investitionsschutz.