25.11.2015

Rahmenvertrag zwischen Dätwyler und Vodafone

Die Unternehmenszentrale in Düsseldorf der Vodafone GmbH und Dätwyler Cables GmbH mit Sitz in Hattersheim, haben im September 2015 eine Rahmenvereinbarung über die Belieferung mit Glasfaserkabeln und Zubehör geschlossen.

Der Vertrag umfasst diverse Kabeltypen mit verschiedenen Abmessungen und Faserkapazitäten, darunter auch neu von der Vodafone approbierte Minikabel von Dätwyler. Die zugelassenen Glasfaserkabel sind im Core- und Accessnetz, in Rechenzentren sowie im LTE- und Breitbandausbau der Vodafone einsetzbar.

Der Rahmenvertrag ist zeitlich unbefristet. Vodafone stellt die Konditionen allen ausbauenden Vertragsfirmen zur Verfügung.

"Mit Hilfe von kontinuierlichen Typmusterprüfungen, Qualitätsaudits der Lieferanten in den Fertigungsstätten und Rahmenverträgen stellen wir unsere hohen Ansprüche an die Qualität und Verfügbarkeit des Vodafone Netzes sicher", erklärt Heiko Eichstädt, der für die Freigaben verantwortliche Projektingenieur bei der Vodafone GmbH.

"Wir freuen uns über das Vertrauen der Vodafone. Auch zukünftig werden wir gemeinsam mit Vodafone an Optimierungen und Neuentwicklungen im Bereich der Glasfaserkabel arbeiten, um den Herausforderungen des steigenden Bandbreitenbedarfs gerecht zu werden", so Hartmut Leske, der Projektverantwortliche bei Dätwyler.

Dem Vertrag waren Ende 2014 umfangreiche Prüfungen und ein Werksaudit der Produktionsstätte bei Dätwyler vorausgegangen.