16.05.2014

Neuer Moduleinschub für "Dätwyler Datacenter Solution"

Optisch und technisch aufgewertet

Eine Kernkomponente des Plug-and-go-Glasfasersystems Dätwyler Datacenter Solution sind die komplett bestückten MTP-auf-LCQ-Moduleinschübe für unsere Baugruppenträger (3HE/4HE) und Patchpanels (1HE). Mit diesen hochwertig konfektionierten Moduleinschüben, die für OM3, OM4 und OS2 erhältlich sind, lassen sich beste optische Werte und höchste Packungsdichten erreichen. 

Der neue Moduleinschub, für den wir zwei Patente angemeldet haben, besteht nicht mehr aus eloxiertem Aluminium, sondern einem stabilen schwarzen Kunststoff mit kundenspezifisch bedruckbaren Beschriftungsstreifen auf beiden Seiten der LC Quads. Im Gehäuse befindet sich ein sauberes Kabel-Management, das für eine höhere Stabilität der internen Faserführung sorgt.

Wahlweise ist der Einschub auch mit Spleißkassetten für maximal 24 Fasern lieferbar. Diese Variante ersetzt den bisherigen Spleißmoduleinschub, der Anwendern nur eine – noch dazu längere – Kassette für 12 Fasern bot.

Die ersten neuen Datenblätter finden Sie hier. Weitere werden in Kürze folgen.